​​​​​​​​​​​​​​Klimafreundlichkeit und ​​​​​​​Nachhaltigkeit
​​​​​​​
sind uns ein Anliegen.​​​​​​​​​​​​​​ 

Der Regauer Gerüst- und Schalungs­-produzent RINGER setzt ein deutliches Zeichen für Klimafreundlichkeit und Nachhaltigkeit.  Eine der größten PV Anlagen des Landes liefert nun Strom für rund 330 Haushalte.​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Schon seit Jahren betreibt das Familienunternehmen ein eigenes Biomasseheizwerk sowie eine Photovoltaikanlage. Die bestehende 360 kWp PV- Anlage wurde nun um eine Anlage mit einer Leistung von 1000kWp ausgebaut. Die neue Anlage besteht aus 2.700 Einzelkollektoren mit einer belegten Fläche von 5.000m² und ist auf die Dächer mehrerer Produktionshallen verteilt. Mit einer Gesamtleistung von 1.360 kWp betreibt Ringer damit die derzeit größte PV-Anlage im Bezirk Vöcklabruck. Die leistungsstarke Aufdach-Anlage liefert Strom für 330 Haushalte.

 

„Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind für uns kein Lippenbekenntnis. Wir haben zusätzlich zu den Kosten der PV-Anlage erhebliche Anstrengungen unternommen, um die von uns erzeugte grüne Energie in das Stromnetz einspeisen zu können,“ sagt Geschäftsführer MMag. Peter Rungger. Die Gesamtinvestitionskosten lagen bei ca. 900.000, fast ein Viertel davon war für die Errichtung eines Trafos für den Energieversorger notwendig. Über diesen werden 80% der produzierten Energie in das öffentliche Netz eingespeist. Den Rest verbraucht das Unternehmen selbst. „Wir würden gerne mehr des von uns erzeugten grünen Stroms selbst verbrauchen, im Sinne eines nachhaltigen Umgangs mit Umweltressourcen, doch das lassen die derzeit recht komplexen Rahmen- und Förderbedingungen leider nicht zu“, so Rungger. Mit der neuen PV Anlage produziert Ringer jährlich mehr als 1.200 MWh Strom und spart dadurch 350 Tonnen CO² ein. Dies entspricht einer Fahrstrecke von rund 2,3 Millionen Kilometern mit einem Mittelklasseauto.

 

< zurück​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

Back to top